Aus RSID wird RSAS

Die Abteilung, in der ich arbeite wird umstrukturiert und braucht daher auch einen neuen Namen. Aus RSID (Regional Sustainable Infrastructure Division) wird RSAS (Regional Sector Advisory Services). Im Bild das "international staff" RSID Team, bevor neue Gesichter für das RSAS Team dazukommen


Australian Day bei June und Nigel



Bloß nicht! - Tipps für Wien-Reisende

• Bim-Randsitzern den Platz wegnehmen.  • Tunke zum Winer Schnitzel bestellen.  • Mit dem Segway durch die Innenstadt.  • Ohne Grund einfach stehenbleiben. •  Tauben füttern / vergiften im Park. • Küssen und schmusen im Kaffeehaus. • Musik machen / hören in der U-Bahn. • Mit Kinderwagen irgendwo rein wollen.


Gefunden im Falter 4/2015 www.falter.at



Multikulturelle Neujahrsgrüße

Fujitsu, ein japanisches Unternehmen, sendet Neujahrswünsche nach Manila und das Motiv kommt aus Österreich!
Fujitsu, ein japanisches Unternehmen, sendet Neujahrswünsche nach Manila und das Motiv kommt aus Österreich!

Interessant, dass dieses Bild den Titel "Zuhause" tragen kann

Blick auf unsere Wohnung
Blick auf unsere Wohnung

Reflexionen

Bin über einen hervorragenden Text gestoßen, der sich mit dem Leben im Ausland beschäftigt und sich gut zur Reflexion am Anfang eines neuen Jahres eignet.


Hier eine Zusammenfassung und Übersetzung der Teile, die ich besonders mag (das Original ist wirklich sehr lesenswert): Mit dem Weggehen verwandelt sich das Leben in eine Reise voll Ungewißheit und Überraschungen.

1)      Adrenalin wird Teil Deines Alltags, alle Sinne werden geschärft und für eine Weile ist Alltagsroutine passé.

2)      Beim Zurückkommen ist alles beim Alten, das Leben zuhause geht einfach weiter, obwohl sich Dein Leben rasant verändert hat.

3)      Die passenden Worte, um die neuen Erfahrungen und Erlebnisse zu erzählen fehlen Dir und gleichzeitig hast Du so viel zu erzählen, dass Du nicht weißt wo Du beginnen sollst. Außerdem willst mit Deinen Geschichten auch nicht anmaßend oder überheblich wirken.

4)      Du merkst, dass Mut überbewertet wird. Viele Leute sagen Dir, wie mutig Du bist ins Ausland zu gehen. Auch wenn Dir natürlich etwas mulmig zumute war, weißt Du, dass Deine Entscheidung nur  10% Mut waren, der Rest war der Wunsch es zu probieren. Sobald die Entscheidung da ist bist Du weder feige noch mutig, Du tust einfach was zu tun ist.

5)      Plötzlich fühlst Du die Freiheit und das Du alles schaffst.

6)      Du sprichst nicht mehr nur eine Sprache, lernst neue Wörter und verlernst gleichzeitig die Alten. Manchmal passiert es Dir, dass ein Wort der anderen Sprache sich einmischt, weil es gerade so perfekt passt.

7)      Du lernst die Balance zwischen Beziehungen aufbauen und sie wieder loszulassen; ein sich wiederholender Kampf zwischen Nostalgie und Pragmatismus.

8)      Von vielen Sachen hast Du zumindest 2: Simkarte, Bankkonto, Währung etc.

9)      Du lernst Dich besser kennen und lernst das “normal” nicht mehr als sozial oder kulturell akzeptiert bedeutet.

10)   Du wirst zum Tourist in der Stadt in der Du lebst und hast eine Liste von Dingen und Orten, die Du unbedingt machen willst. Aber wenn Dich jemand besuchen kommt, findest Du es wirklich schwierig nur ausgewählte Empfehlungen zu geben.

11)   Du lernst geduldig zu sein und um Hilfe zu bitten. Die einfachste Aufgabe kann zur großen Herausforderung  werden.

12)   Die Zeit nimmt so unterschiedliche Geschwindigkeiten an, dass Du so nur noch in kleinen Einheiten misst.

13)   Du vermisst die kleinen Dinge von denen Du nicht gedacht hast, dass Du sie vermissen könntest.

14)   Du weißt es zählt nicht wo, sondern wann, wer und wie.

15)   Du veränderst Dich. Im Ausland leben rüttelt an Deinen Wurzeln, Deinen Gewissheiten und Deinen Ängsten.

16)   Du packst Dein zuhause in einen (oder zwei) Koffer. Fas alles was Du brauchst kann vor Ort erworben werden… und irgendwann ist dann der Tag da, wo Du Dich auch in der neuen Stadt zuhause fühlst. Zuhause ist wo Dein Herz ist.

17)   Es gibt kein zurück.


Live: Ankunft des Papstes in Manila (15. Jänner)

Thousands welcome Pope Francis to the Philippines

Präsident Aquino begrüßt den Papst und strahlt ab diesem Zeitpunkt wie ein Honigkuchenpferd
Präsident Aquino begrüßt den Papst und strahlt ab diesem Zeitpunkt wie ein Honigkuchenpferd

Rustans Marketplace

Beim ersten Spaziergang in 2015 entlang der Highstreet nun auch den neuen SUPERmarkt entdeckt. Keine Menschen (wollten die alle den Papst sehen?) obwohl heute Zahltag ist, aber vielleicht ist die Zielgruppe im Fort Bonifacio noch nicht so gross für  den exklusiven Einkaufsmarkt.


Poco Deli

So gestaltet sich das Ankommen in Manila dann doch auch wieder nett: Abendessen mit Bradley in Kapitolyo (ganz nahe beim Büro) im Poco Deli. Ein nettes kleines Lokal in einem Barangay, der sich scheinbar gerade zu einem Szeneviertel (ja, sowas gibt es doch auch in Manila) entwickelt. Viele nette Lokale ringsum, da bleibt noch einiges zum Entdecken. Das Poco Deli bietet viele verschiedene Sorten Würste, aber auch Pasta und für den Nachtisch war dann leider nicht mehr genügend Platz ... vielleicht beim nächsten Mal.


Manila (auf Filipino Maynila) ist die Hauptstadt der Philippinen.

Manila liegt auf der Hauptinsel Luzon in der Manilabucht. Sie ist eine von 16 weiteren Städten und Kommunen, die zusammen die 636 Quadratkilometer große Region Metro Manila bilden. In der Stadt Manila leben 1,7 Millionen Menschen, in der Agglomeration Metro Manila 11,6 Millionen (2007).

Die Metropolregion Greater Manila, die weit über die Grenzen von Metro Manila hinausreicht, hat 19,2 Millionen Einwohner (2008). Diejenigen Einwohner, die außerhalb der Metropolregion wohnen, bezeichnen die gesamte Metropolregion als Manila.Die Hauptstadt ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes sowie Verkehrsknotenpunkt mit Universitäten, Hochschulen, Theater und Museen.

 

more links

Chili Gallei
Chili Gallei
Currency: Phl Pesos - Euros
Currency: Phl Pesos - Euros
webCam Manila
webCam Manila
Asian Development Bank
Asian Development Bank

Disclaimer

THIS BLOG claims no credit for any images posted on this site unless otherwise noted.

Images on this blog are copyright to its respectful owners. If there is an image

appearing on this blog that belongs to you and do not wish for it appear on this site, please Email with a link to said image and it will be promptly removed.

 

All articles and posts reflect only the personal opinion of the authors.