Nikolaus-Sammelaktion bei Austrian Stammtisch

Die Nikolaus-Sammelaktion zur Unterstützung von Father George Ziselsberger, der im vom Typhoon betroffen Gebiet arbeitet, hat weitere 60.000,- Pesos an Spendengeldern eingebracht.

Besonderer Dank an Albin und Andritz!

Helmut, Father Georg, Guenter
Helmut, Father Georg, Guenter


Besuch in der ADB zum Lunch


Bei der Weihnachtsdeko gibt es keine Zurückhaltung


Österreicherin wird in Manila zur Miss Earth Air gewāhlt

Foto: Czeasar Dance/NPPA IMAGES (L-R) Miss Korea Catharina Choi(Miss Earth Fire), Miss Austria Katia Wagner (Miss Earth Air), Miss Earth 2013 Miss Venezuela Alyz Henrich, and Miss Thailand Punika Kulsoontornrut (Miss Earth Water).
Foto: Czeasar Dance/NPPA IMAGES (L-R) Miss Korea Catharina Choi(Miss Earth Fire), Miss Austria Katia Wagner (Miss Earth Air), Miss Earth 2013 Miss Venezuela Alyz Henrich, and Miss Thailand Punika Kulsoontornrut (Miss Earth Water).

Bei der Wahl zur Miss Earth wurde Katia Wagner zur Miss Earth Air gekrönt.


Schnee?

Max hat uns schon einen Schneemann gebaut - wir freuen uns auf unseren Weihnachtsurlaub in Österreich!
Max hat uns schon einen Schneemann gebaut - wir freuen uns auf unseren Weihnachtsurlaub in Österreich!

Sie hat Oo! gesagt!

Alexandra, Richard und ich wurden zeugen einer Hollywood Scene am Rooftop im Bayleaf.

Ein Saxophonist spielt Liebeslieder - ein junger Philippino kommt mit einem Blumenstrauß - überreicht diesen seiner ebenfalls jungen Freundin - kniet sich nieder und reicht ihr einen Ring - sie nimmt ihn - sie weint - alle applaudieren.


The Bayleaf Hotel in Intramuros, Manila

The Bayleaf Intramuros liegt im historischen spanischen Stadtteil Intramuros (UNESCO Weltkulturerbe) und hat eine wunderbare Rooftop Bar mit einem fantastischen rundum Blick über Manila und man kann super Sonnenuntergänge sehen (wenn es nicht bewölkt ist, oder man zu spät kommt).


San Andrés B - eine Oper im CCP

CCP ...  Cultural Center of the Philippines am Roxas Boulevard, erbaut 1996 in der Amtszeit von (Imelda Und) Ferdinand Marcos.

 

Andrés Bonifacio y de Castro ... Nationalheld der Philippinen (1863 - 1897). Gründer des Katipunan, einer Organisation, die sich die Unabhängigkeit der Philippinen von der spanischen Herrschaft zum Ziel gesetzt hatte.

 

Oper ... Grundlage der Oper ist eine Dichtung in Gestalt eines Librettos, zu der die Musik einer Vertonung hinzutritt, die von einem Orchester, einem Sängerensemble und manchmal auch von einem Chor und einem Ballettensemble ausgeführt wird.

 

Kritik ... in der BusinessWorld online: TANGHALANG PILIPINO’s (TP) San Andres B. begins with orchestral thunder, an appropriate reflection of Bonifacio’s inner turmoil as he decides whether or not he should claim the role of hero. The original Filipino opera, done in cooperation with the National Commission for Culture and the Arts, is not a straight-up presentation of historical events but a dramatization of Bonifacio’s emotional journey. The opera directed by Floy Quintos celebrates the 150th birth anniversary of the Katipunan leader, who -- in theory -- finally steps out of Jose Rizal’s shadow.


Sonntags am Fischmarkt


Austrian Stammtisch - Weihnachtsfeier mit Freunden

Am 6. Dezember hatte der Austrian Stammtisch seine Weihnachtsfeier mit Freunden im Enderun - perfekt organisiert von Guenter.

Das Enderun ist eine internationale Tourismus Schule mit einem ausgezeichentem Restaurant mit einem österreichischen Chefkoch. Julian hatte ein besonders "Österreichisches" Weihnachtsmenü mit Kärtner Weihnachtssuppe, Backhendl, Gulasch, ... zusammengestellt.

NIkolaus Rudi hat, unterstützt von Roland an der Gitarre, gemeinsam mit allen 70 Gästen Weihnachtlieder gesungen und Spenden für die vom Typhoon betroffenen Philippinen gesammelt.

Roland hatte ein im Eigenverlag produziertes Büchlein mit von seiner Mutter handschriftlich aufgezeichenten Weihnachtsliedern dabei - sehr toll.

Die Austrian Spouse Group war fast vollständig anwesend - Liebe Grüsse an Lily und Yan.


Angriff der Weihnachtsmänner


Am 8. November 2013 hat der der stärkste jemals gemessene Typhoon, Haiyan (Yolanda), die südlichen Inseln der Philippinen (Visayas) verwüstet.

Operation Walang Iwanan (nicht verlassen) ... eine Philippinische Hilfsorganisation direkt vor Ort im vom Yolanda betroffenen Gebiet.

Sehen >>> http://gk1world.com/typhoon-yolanda#

Helfen >>> http://gk1world.com/typhoon-yolanda-global

 

mit einem Ansprechpartner in Österreich:

Rodolfo Quevenco at rquevenco@gmail.com

 

4. Dezember 2013, Villamor Air Base, Manila

Fast ein Monat nachdem der sog. Super-Typhoon YOLANDA (internationaler Name HAIYAN) einen Teil der Philippinen komplett verwüstet hat (Deceased: 5,723 - Injured: 26,233 - Missing: 1,779 - Displaced: 921,200 people) landen noch immer täglich zwischen 300 und 500 Menschen, die durch den Typhoon alles verloren haben, am Militärflughafen Villamor in Manila.

Hier werden sie von Hilfsorganisationen und freiwilligen Helfern, die sich jeden Tag immer wieder hier in dieser kleinen Zeltstadt melden, in Empfang genommen.

Schon Stunden davor werden frische Lebensmittel, Essen, aber auch Güter des täglichen Bedarfs von der Zahnbürste bis zu Schuhen (Flip-Flops braucht ein jeder Filippino), angeliefert und bereitgestellt.

Jede neu eingelangte Spende wird genau registriert und mit einer Quittung bestätigt.

Viele dieser hier abgegebenen Spenden sind mit persönlichen Nachrichten für die Betroffenen versehen.

Sogar eine Speisenkarte wird jeden Tag neu geschrieben - sehr respekt- und würdevoll ...

Überhaupt scheint hier alles sehr durchdacht und bestens organisiert. Es gibt ein eigens Zelt für Kinderbetreuung, die Ambulanz ist mehreren Rettungsautos vor Ort, Rollstühle stehen bereit - psychologische Betreuung wird angeboten ....

Dann landet der erste Militärtransporter aus Tacloban. Die Menschen werden mit Applaus empfangen und bekommen ein warmes Essen und Trinken. Danach werden ihre Daten aufgenommen. Jede Person oder Familie bekommt einen eigenen Helfer, der sie zuerst zum medizinsichen Versorgung (so neotwendig) begleitet, dann in einer gut organisierten Abfolge zu den einzelnen Hilfszelten wo sie mit (über-) lebenswichtigen Gütern versorgt werden. In einem eigenen zelt warten freiwillige Fahrer mit ihren Autos, die die Leute zu Verwandten, Freunden oder von der Regierung bereitgestellten Wohnungen bringen.

Alles extrem freundlich, warmherzig und mit einem Höchstmaß an Respekt.

Diese Menschen haben durch den Typhonn YOLANDA ihre komplette Lebensgrundlage und Heimat verloren ...

Günter Taus lebt und arbeitet seit 27 Jahren in den Philippinen. Er und seine Frau Otts haben sich angeboten die Hilfe der österreichischen Community hier in Manila zu organisieren. Danke!

Perlita und Tanya seien hier stellvertretend für alle anderen HelferInnen namentlich genannt ... danke sehr.

Maraming salamt po!

3 Fotos, die Tanya geschickt hat ...


Schnee in Manila, rechtzeitig vor Weihnachten


1. Advent


Danke an Karin und Roland für die ersten österreichischen Weihnachstkekse in 2013! Waren köstlich! Genauso wie die Riesengarnelen und der gegrillte Schweinslungenbraten mit Schwammerlsauce - ein Gedicht! Und wie immer auch hervorragende Getränkeversorgung. Und am wichtigsten: das alles in bester Gesellschaft mit lieben Freunden!



Sonntag am Markt in Talisay

Talisay liegt direkt am Lake Taal. Das ist der See im Vulkan im See den man von auf den Fotos von Tagaytay immer unten sieht.. Wenn ihr auf den Foto links genau schaut (auf's Foto klicken, dann wird's größer ...), dann seht ihr ziemlich in der Mitte oben am Berghang ein weißes Haus. Da würden wir die letzten zwei Tage gewesen sein.

... siehe weiter unten.


Am Sonntag kräht kein Hahn unvorsichtig laut ...

Versteckt unterhalb einer der Terassen liegt eine kleine Hütte mit einer erklecklichen Zahl von Kampf-Hähnen.


Langes Wochenende in den Bergen

Freitag bis Sonntag in Tagaytay verbracht  - regelmäßige inmanila.at LeserInnen wissen bereits, dass ist der Ort beim Vulkan im Vulkan in Vulkan nur 65 km südlich von Manila. Hervorragendes Frühstück mit Blick auf Lake Taal bei Antonio's Breakfast, ausgezeichnete Massage in Sonya's Garden  und gelernt, dass man Samstag, Sonntag besser nicht durch den Ort fahren will, denn das wollen sehr vielen und das führt zu äußerst 'heavy' traffic. Dafür aber ein wunderschönes Haus (Meteora)  in den Highlands gemietet - Blick auf den Vulkansee, frische und kühle Luft, sowie Morgennebel. 

Und der Architekt des Hauses muß eine besondere Vorliebe für Windgeräusche haben ... der leiseste Windhauch wird im Schlafzimmer so super verstärkt, daß man mitten in der Nacht munter wird und denkt eine Hurrikanwarnung übersehen zu haben.

A ja, direkt unter dem schönen Haus ist ganz klein, versteckt und windgeschützt eine Hähne-Zucht - da war aber am Sonntag dann Ruhe!


Hochzeitseinladung

Diane, eine sehr liebe philippinsche Kollegin hat zu Ihrer Hochzeit eingeladen.


Austria Wien am Cover des PHILIPPINE STAR

Vor dem Champions League Match FC Porto vs. Austria Wien hat die UEFA eine Grußbotschaft an die vom Supertyphoon betroffenen Philippinen gezeigt. Dadurch haben es die Fußballer der Wiener Austria aufs Cover der philippinischen Tageszeitung THE PHILIPPINE STAR geschafft.

http://www.philstar.com/


Private Kredite - vom Weihnachstpackerl-Standl, direkt vorm Einkaufszentrum

Das passt gut zu einem Artikel den Roland mir heute gemailt hat: 

Why The Philippines' Economic Miracle Is Really A Bubble In Disguise

 

... nur 10% der philippinischen Haushalte haben ein aktives monatliches Einkommen von umgerechnet mehr als 500 Euro!



Open Air Opern-Festspiele High Street




Lizza meinte zu Recht, daß es sich da um eine Star-Trek Oper handeln muß. Mit Mr. Spock (in Blau), Capitan Kirk  (in Orange) und Dr. Mc Coy (Grün). Unsere philippinischen Freunde sind überall, auch in der Zukunft.


Passions

Noch keine Ahnung was das soll. Aber da wird noch was kommen ...


Smart City Konferenz in Barcelona

Auf Einladung von Microsoft war ich für zwei Tage in Barcelona auf der Smart City Konferenz. Habe dort über die Herausforderungen für die asiatischen Städte gesprochen, und erzählt was die ADB im Stadtbereich so alles macht. Außerdem erläuert was aus meiner Sicht eine Smarte Stadt ausmacht und das Technologie immer nur ein Werkzeug ist und es die Menschen sind, die eine smarte Stadt ausmachen. Nach einem Vortrag dann eine Diskussionsrunde mit Kollegen von anderen Multilateralen Entwicklungsbanken (Weltbank, Interamerikanische Entwicklungbank, Lateinamerikanische Entwicklungsbank) und dem Publikum (immerhin rund 150 Leute) . Da ich mit Unterstützung von Christian ganz super Folien zur Unterstützung meiner Rede hatte, ist alles sehr gut gelaufen. Danach dann auch noch ein einstündiges Treffen mit Laura Ipsen, der Vizepräsidentin von Microsoft, die eine sehr sympathische und kluge Frau ist.

Von Barcelona leider in der kurzen Zeit nicht allzuviel gesehen, aber zumindest am Abend ein super tolles Lokal entdeckt: Cornelia+Co


Er hat es für uns getan!

Manny Pacquiao gewinnt gegen Rios!

Malugod naming binabati si Manny sa kanyang pagatatagumpay!

Unsere Glückwünsche zum Erfolg!

 

Read more: http://sports.inquirer.net/131489/palace-binay-cheer-pacquiao-come-back#ixzz2lXzu8agh 



Philippinisches Reisfleisch im WildFlour


Hundemodeschau am Sonntag-Nachmittag


Happy Birthday Lizza

Weihnachstdeko in unserem Garten ...


Hunderte Evakuierte landen täglich am Villamore Flughafen in Manila und müssen versorgt werden.

Essen, trinken, wohnen ... nicht nur für einen Tag sondern voraussichtlich für Monate, bis die Schäden, die der Typhoon YOLANDA hinterlassen hat, beseitigt sind und die Städte und Dorfer wieder bewohnbar gemacht worden sind.

Die Philippinische Regierung  beziffert die Kosten für den Wiederaufbau der betroffenen Gebiete mit 250 Milliarden Philippinische Pesos (4,3 Milliarden Euro).  BusinessWorld.com


Die Philippinische Regierung setzt auf Transparenz

... und da ist man froh, wenn man als Österreicher mit Australian verwechselt wird.

zu lesen in jeder Tageszeitung hier in Mania, 18. November 2013
zu lesen in jeder Tageszeitung hier in Mania, 18.November 2013

Hat unser ORF wohl keine Super-Live Spenden-"Show" auf die Beine gestellt, wie beim "Jahrhundert"-Hochwasser, wo sie schon ON-Air war bevor noch das Hochwasser Wien erreicht hatte.

 

3,681 tote Menschen (18.11.2013)

1,186 vermisst

12,544 verletzt

600.000 obdachlos

newsinfo.inquirer



das hat uns JB geschickt:


Am 8. November traf der verheerende Taifun "Haiyan" die Philippinen. 

Innerhalb von 24 Stunden waren die ersten Teams von Ärzte ohne Grenzen vor Ort. Mehr als 300 Tonnen Hilfsgüter wurden als Sofort-Hilfe in das Krisengebiet gebracht. Und die Hilfe wird täglich ausgeweitet.

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende.

Tacloban City is reduced to vast wasteland after the onslaught of super typhoon “Yolanda.” Video by INQUIRER.net’s Ryan Leagogo

Read more: http://newsinfo.inquirer.net/525703/desperate-survivors-seek-to-flee-typhoon-zone#ixzz2ki2b7Wyc 
Follow us: @inquirerdotnet on Twitter | inquirerdotnet on Facebook


Man wartet nicht nur auf Hilfe vom Ausland, jeder hier versucht etwas beizutragen ...



14 Tage in Südafrika: Cape Town - Port Elisabeth


Cape Town

Manila (auf Filipino Maynila) ist die Hauptstadt der Philippinen.

Manila liegt auf der Hauptinsel Luzon in der Manilabucht. Sie ist eine von 16 weiteren Städten und Kommunen, die zusammen die 636 Quadratkilometer große Region Metro Manila bilden. In der Stadt Manila leben 1,7 Millionen Menschen, in der Agglomeration Metro Manila 11,6 Millionen (2007).

Die Metropolregion Greater Manila, die weit über die Grenzen von Metro Manila hinausreicht, hat 19,2 Millionen Einwohner (2008). Diejenigen Einwohner, die außerhalb der Metropolregion wohnen, bezeichnen die gesamte Metropolregion als Manila.Die Hauptstadt ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes sowie Verkehrsknotenpunkt mit Universitäten, Hochschulen, Theater und Museen.

 

more links

Chili Gallei
Chili Gallei
Currency: Phl Pesos - Euros
Currency: Phl Pesos - Euros
webCam Manila
webCam Manila
Asian Development Bank
Asian Development Bank

Disclaimer

THIS BLOG claims no credit for any images posted on this site unless otherwise noted.

Images on this blog are copyright to its respectful owners. If there is an image

appearing on this blog that belongs to you and do not wish for it appear on this site, please Email with a link to said image and it will be promptly removed.

 

All articles and posts reflect only the personal opinion of the authors.